FAQ Bereich von pechschwarz Media GmbH

Logoentwicklung

Ein Logo ist ein visueller Bestandteil einer Marke oder eines Produktes und spielt eine wichtige Rolle für die Unternehmensidentität und Wiedererkennbarkeit. Die Entwicklung eines Logos kann sehr vielfältig sein, da es sowohl einfache Textbausteine enthalten kann, aber auch abstrakte Zeichenkombinationen.

Jedes Unternehmen benötigt ein Logo. Es ist wichtig, dass das Logo gut gewählt wird, weil es die Unternehmensidentität wiederspiegelt und eine starke Auswirkung auf die menschliche Wahrnehmung und Erinnerung hat. So ist dein Logo das Markenzeichen deines Unternehmens/deines Produktes.

Beachte, dass bei der Logoentwicklung einige Punkte berücksichtig werden:
– Das Logo muss deinem Unternehmen entsprechen.
…denn das Logo gehört zu deinem Corporate Design und sollte deine Unternehmensphilosophie/Unternehmensidentität widerspiegeln.
– Einfaches und verständliches Design
…denn das Logo soll sich leicht im Kopf der Menschen einprägen.
– Das Logo muss eine klare Aussagen vermitteln.
…denn ein zu verspieltes Logo wirkt unseriös.
– Wiedererkennbarkeit des Logos
…denn jedes Logo braucht einen Wiedererkennungswert und sollte daher einzigartig und originell entwickelt werden.

– Skalierbarkeit des Logos
…denn bei der Logoentwicklung ist es wichtig, dass das Logo auch überall verwendet werden kann (wie z.B. Visitenkarten, Briefpapier, Folierungen auf dem Auto, Flyer, Web)
– Zeitloses Logo
…denn das Logo besteht ein lebenlang und wird nur über die Zeit modifiziert und angepasst, jedoch die wesentlichen Bestandteile bleiben unverändert.

Ganz einfache Antwort: pechschwarz Media GmbH
Selbstverständlich stehen wir dir für die Logoentwicklung jederzeit zur Verfügung. Gerne kannst du uns auch kontaktieren, wenn du nur Fragen zu der Logoentwicklung ist.

Zu dieser Fragestellung gibt es keine richtige Antwort. Jedes Logo wird individuell gestaltet und ist anders zu behandeln. Für eine professionelle Logoentwicklung stehen wir dir natürlich jederzeit kostenfrei beratend zur Verfügung.

Printmedien

Unter Printmedien versteht man die gedruckten Informationsquellen. Auch bekannt unter klassische Medien. Zu den klassischen Medien/Printmedien zählen unter Anderem Zeitschriften, Broschüren, Flyer, Poster, Plakate etc.

Natürlich wird immer mehr Werbung/Reklame mit neuen Medien geschaltet. Auch Studien belegen, dass gerade die jüngere Generation immer mehr auf neue Medien zugreift. Wenn man jedoch von der jüngeren Generation wegsieht und den Blick auf die „Best Ager“ richtet, wird einem deutlich, dass diese lieber auf Printmedien zugreifen und diese gehören nunmal zu den Besserverdienenden. Printmedien gehören außerdem zu den Medien, die gerne zugelassen werden. Diese vermitteln Glaubwürdigkeit und Exklusivität.

Ganz einfach – die Kombination aus beidem! Der gezielte Einsatz von Printmedien und den neuen Medien, schafft die perfekte Kombination um richtig zu werben. Im ersten Schritt klingt das sehr leicht, jedoch gibt es auch hier einige Punkte zu beachten. Wichtig hierbei: Holt euch fachkundige Informationen von einer Werbeagentur und profitiert von professionellem Know-How.

Preise sind bei Printmedien schwierig vorauszusagen. Es kommt natürlich darauf an, welche Vorarbeit geleistet werden muss. Wenn die Flyer/Plakate/Visitenkarten etc. noch gestaltet werden müssen, steckt da natürlich eine gewisse Vorarbeit dahinter. Auch hier kann mein keinen fixen Preis nennen, da es darauf ankommt, wie die Printmedien gestaltet werden müssen und wieviel Inhalt der Flyer enthalten soll. Beim Druck von Printmedien gilt aber generell eine Regel: Je mehr bestellt wird, desto günstiger wird der Stückpreis.

Folierungen

Generell kann man sagen, dass man alles folieren kann. Natürlich kommt es hierbei darauf auf die freie Fläche und die Folie selbst an. Am beliebtesten und am bekanntesten sind natürlich Fahrzeugfolierungen. Aber auch Schaufenster oder Güterwägen können foliert werden. Falls du etwas unsicher bist, dann kannst du uns – pechschwarz Media GmbH – gerne jederzeit kontaktieren. Wir helfen dir!

Diese Kostenfrage kann man nicht pauschal beantworten. Auch hier kommt es auf die Größe der Folie, die Fläche, die foliert werden soll, und auf die Folie selbst an. Dementsprechend variieren natürlich die Preise. Eins steht zumindest fest: Fragen kostet nichts, also ran an den Hörer

Zur heutigen Zeit gibt es echt viele Möglichkeiten sein Unternehmen zu präsentieren. Wir vergessen aber meist, dass wir nicht nur neue Werbekanäle nutzen müssen, sondern uns auch an Vorhandenem einen Nutzen machen können. Das Auto/Schaufenster haben wir in den meisten Fällen sowieso schon. Wieso sollte ich also keine vorhandene Werbefläche zu meinem Vorteil nutzen? Gerade bei Folierungen auf dem Auto habe ich den Vorteil, dass ich durch die Mobilität eine höhere Reichweite erreiche. Gerne helfen wir dir dabei dein wiedererkennbares Logo zu entwickeln und deine Unternehmensidentität wiederzuspiegeln.

Es ist wichtig, dass die Folierungsfläche nicht frisch lackiert sein darf. Der Lack muss mindestens 6-8 Wochen trocknen. Das Fahrzeug darf auch vor der Folierung nicht Nano versiegelt sein oder kurz zuvor poliert werden. Eine gründliche Reinigung reicht vollkommen aus.

Auch nach der Folierung wird das Auto natürlich gereinigt. Deswegen sollte man beachten, dass man bei einer Reinigung die Stoßkanten der Folie nicht zu grob behandelt.

Selbstverständlich. Ein weiterer Vorteil einer Folierung ist natürlich, dass die Folie wieder abziehbar und somit auch leicht und kostengünstig erneuerbar ist.

Webentwicklung

Viele haben uns gefragt, was nun der Unterschied von Webentwicklung und Webdesign ist. Wenn man sich wirklich auf die Namen konzentriert, wird es einem schon fast deutlich. Webdesign bedeutet im Groben, dass es hier nur auf das Aussehen ankommt. Webentwicklung hingegen ist die Funktion einer Website. Hierbei handelt es sich aber schon fast um Haarspalterei. Für uns bedeutet es, dass gutes Webdesign auch die Webentwicklung beinhaltet und gute Webentwicklung wird mit gutem Webdesign verpackt.

Immer wieder stößt man auf Websites, die nur ein Webdesign enthalten. Sieht vielleicht schick aus, erfüllt aber keineswegs seinen Zweck. Wieso? Ganz einfach. Im Zeitalter der Smartphones ist es mittlerweile zu einer Pflicht geworden, dass Websites auch für mobile Endgeräte angepasst sind. Das nennt sich responsive Website. Das bedeutet, dass die Website sich bei allen Endgeräten auf die vorhandene Größe anpasst. Dabei geht es nicht nur um Smartphones, sondern auch um Tablets.

Das Ziel einer Website ist es sich gut im Internet zu präsentieren. Man kann das Ganze mit einem Schaufenster eines Ladenlokals vergleichen. Sieht mein Schaufenster einladend aus, kommen die Leute natürlich lieber rein. Der Clue ist, dass die Leute meinen Laden finden müssen. Aber wie findet man meine Website? Natürlich mit beliebten Suchmaschinen wie Google, Bing etc. Suchmaschinen orientieren sich an dem Inhalt einer Website und filtern für den Anwender die Websites raus, die den besten Inhalt zu der Suchanfrage bieten. Und genau hier kommen die responsive Websites ins Spiel. Ist eine Website responsive, so wird bei Suchanfragen, die von mobilen Endgeräten wie z.B. Smartphones oder Tablets kommen, der komplette Inhalt der Seite als Relevant bewertet. Dementsprechend werden bei Websites, die nicht responsive sind, nur ein sehr kleiner Teil als Relevant gewertet und somit werden diese Websites entweder sehr viel weiter unten oder sogar garnicht gefunden.

Diese Frage lässt sich sehr leicht beantworten: Eine Studie hat ergeben, dass 81% der Suchanfragen über mobile Endgeräte erfolgen. Das bedeutet für deine Website, dass diese nur bei den restlichen 19% gefunden werden kann. Also wird deine Website völlig zweckentfremdet. Immerhin dient deine Website zur Präsentation deines Unternehmens, jedoch muss es auch irgendwie gefunden werden.

Der Preis für eine professionelle Webentwicklung ist sehr individuell. Dabei kommt es darauf an, welche Funktion deine Website hat und was der Besucher auf deiner Website machen kann. Die Anzahl der Sitemaps, die Menge und Qualität der Texte und die möglichen Interaktionen wirken sich auf den Preis einer professionellen Webentwicklung aus. Gerne können wir dir in enger Zusammenarbeit ein Angebot für deine professionelle Webentwicklung erstellen.

Marketingstrategie

Die Marketingstrategie ist die langfristig geplante und präzise ausgerichtete Absicht zur Realisierung der Unternehmensziele. Hierbei unterscheidet man zwischen drei Sichtweisen:

1. Die Marketingstrategie dient als Funktionsstrategie z.B. zur Personal-, Forschungs- Produktions- oder Vertriebsstrategie.
2. Man setzt die Unternehmensziele mit der Marketingstrategie gleich.
3. Die Marketingstrategie ist die dominierende Funktion eines Unternehmens nach der sich alle anderen Strategien richten müssen.

Für die Realisierung der Ziele können die verschiedensten Marketinginstrumente verwendet werden.

Die Marketingstrategie bildet die Grundlage für die Koordination und Planung des Marketingmix.
Zum Marketingmix zählen die Marketinginstrumente:

1. Produktpolitik
2. Preispolitik
3. Distributionspolitik
4. Kommunikationspolitik

Die Marketingziele richten sich nach den Unternehmenszielen und sind daher sehr individuell. Im Vorfeld muss man den IST-Zustand analysieren und festlegen, wo man mit seinem Unternehmen stehen möchte bzw. es positionieren möchte. Wenn du nicht genau weißt, wie du die Marketingziele genau unterscheiden kannst, unterstützen wir dich gerne dabei.

Marketingziele:

– Quantitative Marketingziele (wie z.B. Gewinnziele, Umsatzziele, Wachstumsziele, etc.)

– Qualitative Marketingziele (wie z.B. Image, Bekanntheitsgrad, Qualität, Kundenbindung, etc.)

Die richtige Marketingstrategie zu entwickeln ist nicht so leicht entschieden. Es spielen wichtige Faktoren mit, die die Strategie beeinflussen. Im besten Fall spricht man bei der Entwicklung einer Marketingagentur eine Werbeagentur an und profitiert von dessen Know-How.

Solltest du weitere Fragen zur Marketingstrategie haben, steht dir das pechschwarz Media Team natürlich jederzeit zur Verfügung.

Corporate Identity

Die Corporate Identity (oder auch Unternehmensidentität genannt) setzt sich aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Sie ist quasi die selbstverständliche Innendarstellung eines Unternehmens. Zu der Corporate Identity (kurz: CI) gehören hauptsächlich das Corporate Design (kurz: CD), Corporate Behaviour (kurz: CB) und die Corporate Communication (kurz: CC). Die Kombinationen aus diesen Elementen verleiht deinem Unternehmen eine Identität. Mit der Corporate Identity wird ausgedrückt, was dein Unternehmen kennzeichnet und wie es sich von anderen Unternehmen unterscheiden lässt.

Das Corporate Design drückt die visuelle Erscheinung deines Unternehmens aus. Das macht sich dann z.B. auf deinen Visitenkarten, auf deiner Webseite und auf dem Briefpapier bemerkbar (z.B. Ikea – gelbe Schrift auf blauem Hintergrund).

Das Corporate Behaviour bezieht sich im Grunde auf das Verhalten der Mitarbeiter sowohl intern, als auch extern. Das kann z.B. auch die Reaktion auf verschiedene Situationen sein.

Bei der Corporate Communication werden die Normen und Werte deines Unternehmens im Internen und Externen kommuniziert. Um verschiedene Adressaten auch in gleicher Sprache auch die gleiche Botschaft zu vermitteln, ist eine einheitliche Strategie sehr wichtig!

Deine Fragen zur Corporate Identity sind nicht beantwortet? Du möchtest mehr über das Corporate Design, Corporate Behaviour und/oder Corporate Communication erfahren? Dann kontaktiere das pechschwarz Media Team!

Texterstellung

Professionelle Texte auf deiner Webseite haben mehrere Auswirkungen. Zum Einen lassen sich professionelle Texte besser lesen. Dadurch ist es für deinen Besucher auf der Webseite leichter sich über dein Unternehmen und deine Produkte zu informieren. Wenn deine Texte unleserlich sind, z.B. sehr verzweigt und abschweifend, dann vergeht dem faulen Leser schnell die Lust weiterzulesen. Die Informationen, die der Leser haben will, müssen leicht findbar sein. Zu lange Texte liest sich kaum ein Besucher durch und wechselt schnell die Webseite. Das bedeutet, dass man dadurch einen potentiellen Kunden sogar verlieren kann. Hast du gute informative Texte auf deiner Webseite, können so auch einige Anrufe mit Rückfragen zu deinen Produkten entfallen und deine Mitarbeiter erhalten weniger Anrufe. Du sparst dadurch Kapazitäten. Aber nicht nur für die Lesbarkeit deiner Texte sind professionelle Texte geeignet. Auch die Suchmaschinen überprüfen deine Texte. Wenn du SEO-Texte, also suchmaschinenorientierte Texte hast, dann wirst du bei Suchmaschinen besser gelistet.

SEO-Texte, also suchmaschinenorientierte Texte, sind für die Suchmaschinen relevante Texte. Je qualitativer deine Texte sind, desto eher werden diese von Suchmaschinen bevorzugt und deine Webseite wird besser gelistet. Dabei gibt es natürlich einige Kriterien. Keywords, also die Schlüsselwörter, dürfen auch nicht zu oft in einem Text verwendet werden, da die Suchmaschinen diese Texte sonst als Spam wertet und somit aus den Suchmaschinenergebnissen rauswirft. Es gibt diverse Tools mit denen man prüfen kann, welche Keywords auf meiner Webseite die Suchmaschinen als Relevant einstuft und wie man mit diesen bei den Suchmaschinenergebnissen gelistet wird. SEO-Texte fließen in die organischen Suchmaschinenergebnisse ein, also die kostenlosen Suchmaschinenergebnisse. Diese Gelegenheit sollte man nutzen, damit man dauerhaft bei Suchmaschinen präferiert wird, da dadurch mehr Besucher auf deine Webseite kommen.

SEO ist die Abkürzung für search engine optimization.

Wir haben deine Frage nicht beantwortet? Das kriegen wir aber auch hin. Melde dich einfach beim pechschwarz Media Team und wir beantworten dir weitere Fragen zu professionellen SEO-Texten.

Werbemittelplanung

Werbemittel oder auch Werbeartikel sind Geschenke, die dein Unternehmen nutzen kann, um aus Werbezwecken deine Kunden oder Interessenten zu beschenken. Man möchte mit den Werbemitteln erreichen, dass der Kunde oder der Interessent etwas mit nach Hause nehmen kann, wo dein Unternehmenslogo zu sehen ist, damit dein Unternehmen in Erinnerung bleibt. Die wohl klassischen Werbemittel wie z.B. Feuerzeug, Kugelschreiber oder Kalender sind jedem geläufig. In der Welt der Werbemittel gibt es sehr viele Innovationen und kreative Ideen. Mittlerweile sind auch Marken und Prämienartikel immer geläufiger. Du kannst also mit einem Markenartikel, welches du mit deinem Firmenlogo versehen kannst, Eindruck bei wichtigen Geschäftspartnern schinden. Werbemittel oder Werbeartikel sollten dein Firmenlogo gebranded haben, damit die Werbebotschaft auch wirklich rüberkommt.

Bei Werbemitteln oder Werbegeschenken solltest du darauf achten, dass du diese definitiv branden, also mit deinem Firmenlogo versehen, lässt. Ansonsten verbrennst du mit diesen Werbeartikel Geld. Bedenke, dass Werbemittel eine Werbebotschaft auslösen. Die Qualität der Werbemittel wird in Bezug mit deinem Unternehmen gesetzt. Verschenkst du billige und günstige Werbemittel, welche schnell den Geist aufgeben oder schon billig aussehen, kann der Kunde oder Interessent diese Qualität auf dein Unternehmen zurückführen. Es ist also ratsam ein paar Cents mehr zu investieren und sich etwas qualitativeres anzuschaffen. Innovative Unternehmen bevorzugen innovative Werbemittel und distanzieren sich von 08/15 Geschenken.

Werbemittel sind Giveaways / Streuartikel und können zu jedem Außenauftritt verschenkt werden. Gerade auf Messen sind Werbeartikel sehr beliebt. Hierbei unterscheiden viele Unternehmen, ob jemand sich nur die Geschenke abholen möchte oder ob es ein wirklicher Interessent ist. Da man die Anfrage auf Werbemittel nicht verneint, kann man für die Beiläufigen natürlich günstige Werbemittel und für die wirklichen Interessenten qualitativ höhere Werbemittel nutzen.

Es gibt in nahezu jeder Branche Werbemittel. Das kann von klassischen Werbemitteln also Kugelschreiber, Feuerzeug etc. bis hin zu Werkzeugen und über Lebensmittel gehen. Der Werbemittel-Welt sind keine Grenzen mehr gesetzt. Auch Sonderlösungen / Sonderanfertigungen sind je nach Stückzahl möglich.

Du möchtest keine Standardlösung, sondern eine Sonderlösung für deine Werbemittel? Oder hast du noch weitere Fragen zu Werbemittel / Werbegeschenke / Werbeartikel? Das Team von pechschwarz Media steht dir gerne jederzeit beratend zur Verfügung.

 

3D Rendering / Motion Design

Ein 3D-Rendering ist der 3D-Computer-Grafikprozess, der automatisch 3D-Drahtmodelle in 2D-Bilder mit 3D-fotorealistischen Effekten oder nicht-fotorealistischen Renderings auf einem Computer umwandelt.

3D Renderings können Ihren Einsatz in vielen Branchen und Gebieten finden. Häufig werden 3D Renderings genutzt, um erklärungsbedürftige Produkte oder Prototypen vereinfacht zu visualisieren, damit Kunden und Investoren frühestmöglich ein Bild vom Endprodukt bekommen. Zudem nutzen Architekten häufig 3D Renderings, um eine Architektur Visualisierung für den Käufer zu schaffen. Des weiteren haben wir von pechschwarz Media die Erfahrung gemacht, dass ein solches 3D-Rendering vermehrt im Bereich des Messebau und in der Eventplanung benötigt wird, um somit den Messebauern eine klare Vorgabe zum Aufbau des Standes mit an die Hand zugeben.

Hier sind der Vorstellung keine Grenzen gesetzt, denn man kann so ziemlich alles 3D Visualisieren und 3D animieren.

Das Motion-Design (Bewegungsgestlatung) wird vermehrt auch Film title Design oder auch Motion Graphics genannt und beschreibt das audiovisuelle Design von Bewegtbildern durch Grafik-Design und Typografie.

Motion Design wird häufig für Teaser, Trailer oder Film-Vorspänne genutzt und findet seine Anwendungsbereiche in verschiedenen Werbemaßnahmen wie z.B. Imagefilme, Werbefilme und Erklärvideos.

Wir haben deine Frage nicht beantwortet? Das kriegen wir aber auch hin. Melde dich einfach beim pechschwarz Media Team und wir beantworten dir weitere Fragen zu 3D Rendering / Visualisierungen und Motiondesign.

Digitale Außenwerbung

Digitale Außenwerbung wird auch digital Out-of-Home Medien genannt. Sie ist die Werbung im öffentlichen Raum. Gerade an hoch frequentierten Orten ist die digitale Außenwerbung vertreten. In der Fußgängerzone in der Stadt sind so einige Werbeflächen, die mitten auf den Gehweg gestellt werden. Der Fußgänger ist quasi gezwungen zumindest einen Blick darauf zu werfen. Auch an Straßen, wo viel Verkehr ist, hängen die großen Fernseher. Das beste Beispiel ist die B7 in Wuppertal und in Schwelm. In Wuppertal findet man diese z.B. an der großen Kreuzung am Alten Markt und in Wuppertal-Elberfeld über dem Subway.

Wie bereits bei der ersten Frage genannt, ist die digitale Außenwerbung an hochfrequentierten Orten vertreten. Mehrere Tausend Menschen laufen täglich an deiner Werbung vorbei. Gezwungenermaßen schauen sie auch drauf, weil die Flächen gut platziert sind. Gerade zur derzeitigen Verkehrssituation ist die digitale Außenwerbung sehr rentabel.

Theoretisch alles, was du magst. Es kann bereits ein vorher gestalteter Flyer sein oder aber auch etwas Neues. Was natürlich ins Auge springt, sind auffällig gestaltete Designs. Also knallige Farben und Kontraste. Es muss aber nicht nur ein Bild sein – natürlich ist es ein weiterer Vorteil, dass man kurze Videos abspielen lassen kann. Beachte aber, dass das Video nicht zu lang ist, damit man auch an kurzen Ampelphasen seine Botschaft übermitteln kann. Zudem sparst du bei der Schaltung deiner Werbung Geld.

Hier sind der Vorstellung keine Grenzen gesetzt, denn man kann so ziemlich alles 3D Visualisieren und 3D animieren.

Die Kosten der digitalen Außenwerbung sind ganz unterschiedlich. Es kommt auf den Ort, die Platzierung, die Uhrzeit und auch auf den Wochentag an. Die Taktung und die Sekundenzahl ist hier der ausschlaggebende Preisfaktor. Falls du bereits eine Idee hast und dir nur ein Preis fehlt, stehen wir natürlich zur Verfügung.

Dir fallen noch weitere Fragen zu der digitalen Außenwerbung ein? Kein Problem wir von pechschwarz Media stehen dir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Imagefilme / Werbefilme

Ein Image / Werbefilm ist ein kurzer Film – meist 60-180 Sekunden lang – welcher dein Unternehmen oder den Fertigungsprozess deiner Produkte zeigt. Bei diesen Filmen stehen die Werte deines Unternehmens im Hintergrund. Es ist also keine Werbung für dein Produkt, sondern für dein Unternehmen. Imagefilme / Werbefilme sind vielseitig einsetzbar und werden immer wichtiger, weil es schon lange nicht mehr nur um das Produkt geht, sondern auch um den Prozess. Ist meine Produktion nachhaltig? Wie sind die Arbeitsbedingungen? Worauf lege ich als Unternehmer einen großen Wert? Die Filme sind natürlich nicht nur für produzierende Unternehmen. Nein – auch Dienstleister oder der Handel verwenden immer häufiger Image- und Werbefilme.

Ganz einfach. Wie bereits bei der ersten Frage angedeutet, kommt es schon lange nicht nur auf das Produkt an. Es fließen noch viele andere Faktoren bei der Entscheidung eines Produktkaufs an. Mit deinem Image- oder Werbefilm schaffst du Vertrauen bei deinem Kunden. Dein Kunde erhält Einblicke in dein Unternehmen und nimmt dein Unternehmen emotional an. Er findet einen Bezug zu deinem Unternehmen und sein Vertrauen wächst. Mit deinem Imagefilm / Werbefilm kannst du deinen Kunden zeigen, wieso dein Unternehmen besonders ist und wieso er dein Produkt mit besten Gewissen kaufen kann.

Die Kosten eines professionellen Image- oder Werbefilms hat viele Faktoren. Qualität und Länge stehen hier erstmal im Vordergrund. Man sollte sich mit der Frage befassen, wielange mein Werbefilm sein sollte und welche Auflösung das Video haben soll. Zuzsätzlich fließen weitere Elemente ein. Brauche ich spezielle Kameratechnik? Einen professionellen Tonsprecher? Vielleicht einen Schauspieler? Wie du siehst, fließen hier viele Faktoren ein, die die Qualität deines Imagefilms beeinflussen können. Wieviel Budget du also einplanen musst, lässt sich im Vorfeld nicht sagen. Wie heißt es so schön? Fragen kostet nix! Sprich uns also einfach an und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Wenn du weitere Fragen rund um das Thema Werbefilm oder Imagefilm hast, dann nimm direkt Kontakt auf und das pechschwarz Media Team steht dir beratend zur Seite.

Bildbearbeitung

Unter der Bildbearbeitung versteht man das Verändern von Fotos und Bildern. Häufig ist ein Foto nicht so geschossen, dass es einwandfrei verwendet werden kann. Mit der professionellen Bildbearbeitung ist es beispielsweise möglich Unschärfe, Rote-Augen-Effekt, Kontrastschwächen oder Über- und Unterbelichtung zu beseitigen. Dazu benötigt man ein dafür ausgerichtetes Programm und eine Menge Fingerspitzengefühl.

Prinzipiell kann man jedes Bild bearbeiten. Die Qualität des Vorher-Bildes bestimmt jedoch, wieviel man von dem Bild rausholen kann.

Die Qualität von Fotos oder Bildern hat diverse Einflussfaktoren. Bei den Aufnahmegeräten bzw. Kameras fängt es schon. Professionelle Kameras haben natürlich seinen Preis und gehört nicht zum Standard eines Unternehmens. Ebenso wichtig sind andere Gegebenheiten, wie Lichteinfluss, Ebenen oder der Fokus. Auch eine Kamera kann man sehr unterschiedlich einstellen. Es empfiehlt sich natürlich, wenn es sich um (Produkt-)Bilder oder aber auch um Videos geht, eine professionelle Kamera zu verwenden, damit man seine Objekte bestmöglich festhalten kann.

Um diese Frage beantworten zu können, ist im Vorfeld natürlich wichtig, wieviele Bilder bearbeitet werden müssen und welche Qualität diese Bilder haben. Außerdem ist es wichtig, auf welche Qualität die Bilder aufgewertet werden sollen. Pauschal ist diese Frage nicht zu beantworten. Um auf der sicheren Seite zu sein, kannst du Rücksprache mit einer Werbeagentur (pechschwarz Media) halten.

Haben wir deine Fragen zu einer professionellen Bildbearbeitung noch nicht beantwortet? Kein Problem – das Team von pechschwarz Media begrüßt deine Kontaktaufnahme.

Google AdWords

Google Adwords ist ein System, welches es ermöglicht, eine Anzeige bei Google zu schalten und eine Website mit Hilfe von Keywords in der Google Suchmaschine zu bewerben. Möchte man sein Unternehmen, als Beispiel eine Werbeagentur, bewerben, so kann man mit einem frei wählbaren Budget eine Google Adwords Anzeige für den Suchbegriff „Werbeagentur Schwelm“ schalten. Sucht nun jemand bei Google nach dem Begriff „Werbeagentur Schwelm“, so ist die Anzeige bei Google ganz oben zu finden. Diese Anzeigen nennt man „nicht organische Anzeigen“. Das heißt, dass diese Anzeigen aufgrund des Einsatzes des monetären Budgets immer oben über den organischen Anzeigen, also Anzeigen ohne Einsatz von AdWords Budget, stehen.

Bezahlt wird bei Google Adwords per CPC (Cost Per Click) oder per CPM (Cost-per-1000-Impressions). CPC – das heißt, das alleinige Erscheinen einer Anzeige im Browser verursacht keine Kosten. Erst wenn der Suchende die Google Adwords Anzeige anklickt, werden Kosten verursacht.

CPM – das heißt sobald 1.000 Suchende die Anzeige bei Google angezeigt bekommen haben, werden kosten verursacht – auch ohne dass die Anzeige angeklickt wurde.

Google Adwords ist sinnvoll für Unternehmen, welche auf ihre Produkte und Dienstleistungen, ihre Website oder auf ihren Onlineshop aufmerksam machen wollen. Auch bestimmte Aktionen von Unternehmen, wie der Verkauf von saisonalen Produkten lassen sich gut mit Google Adwords bewerben.

Ein klarer Vorteil von Google Adwords gegenüber der Schaltung von Anzeigen, z. B. in Zeitungen ist, dass man seine Anzeige an eine bestimmte Zielgruppe richten kann. Wie oben erwähnt, bekommen nur Personen, welche gezielt nach den für die Anzeige ausgewählten Keywords gesucht haben, die Anzeige überhaupt zu sehen. Und auch dann muss der Suchende diese Anzeige noch anklicken, wenn man das CPC System wählt – kurzgesagt, man spart eine Menge Geld und streut seine Anzeige nicht unnötig auf Personen, die sie gar nicht interessiert. Bei Google Adwords kann man ein Tagesbudget festlegen. Wenn das vorgegebene Budget erreicht ist, wird die Anzeige bis zum nächsten Tag herausgenommen – somit hat man die völlige Kostenkontrolle. Auch die Flexibilität sowie die Messbarkeit von Google Adwords sind klasse – man kann kontrollieren, welche Suchbegriffe von Personen genutzt wurden, um letztendlich auf eine Anzeige zu gelangen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Tätigkeiten inkl. Angabe von Dauer des Besuches auf der Website nachzuvollziehen und somit die Kampagne immer weiter zu optimieren. Auch gibt es weitere top Funktionen, wie die Berechnung des ROI (Return On Invest) in Hinsicht auf das Google Adwords Budget und mehr.

Die Kosten für Google Adwords hängen von mehreren Faktoren ab. Zunächst kommt es darauf an, welche der oben beschriebenen Arten der Anzeigenschaltung man wählt. Die kosten pro Klick, bzw. pro 1.000 Anzeigen richten sich nach der Relevanz und Beliebtheit des Keywords. Je mehr Unternehmen mit einem Keyword werben, desto teurer ist der Klick, bzw. die 1.000 Sichtungen.

Um nähere Informationen zu erhalten oder genaue Preise zu erfragen, melde dich bei uns.

Unser engagiertes Team berät dich gerne in Sachen Google Adwords.

Suchmaschinenoptimierung

Als Suchmaschinenoptimierung, oder auch SEO (aus dem Englischen: Search Engine Optimization), bezeichnet man das Optimieren von Websites und Webshops hinsichtlich des Rankings, der Rangreihenfolge, in den Ergebnissen der Internet Suchmaschinen. Je optimierter eine Website ist, desto höher wird diese in den Ergebnissen von Suchmaschinen angezeigt. Die Anzeige der Website in den Suchmaschinen, wie Google, ohne bezahlte Anzeigenschaltung nennt man organische Suchergebnisse. Man kann sehr viele Maßnahmen ergreifen um eine Website zu optimieren. Suchmaschinen wie Google „durchforsten“ regelmäßig das Internet und somit die Websites und Webshops dieser Welt. Dieses Programm nennt man einen Crawler. Dieser Crawler durchsucht Websites und bewertet diese nach bestimmten Kriterien.

Diese Bewertung ist ausschlaggebend für die Positionierung der Websites in den Suchergebnissen, das Ranking.

Wie gesagt, gibt es viele Maßnahmen, welche man zur Suchmaschinenoptimierung nutzen kann.

Es gibt grundlegende, die Website oder den Webshop betreffende Maßnahmen, wie z. B. ein aussagekräftiger Titel der Website, eine gute Struktur in der Semantik (Überschriften, Absätze, etc.), Bilder mit Alternativtexten, META Daten, Backlinks und vieles mehr. Auch der Inhalt der Websites, wie Texte, ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Die Länge der auf einer Website befindlichen Texte und die dichte an Keywords in den Texten ist ein wichtiger Aspekt für den Crawler, welcher die Websites bewertet. Ein bestimmter prozentualer Anteil eines Keywords, welches man bewerben möchte, in einem Text wird besser bewertet als wenn man willkürlich drauf los schreibt.

Jeder der diesen Text hier liest, wird schon einmal etwas auf Google gesucht haben. Also kennt man ja sein eigenes Verhalten. Wer etwas sucht, wird in der Regel unter den ersten paar Anzeigen fündig und kommt nicht auf die Idee, die zweite oder die dritte Seite bei Google aufzurufen. „Was? Da gibt´s auch eine zweite Seite?“ – ja, ganz genau! Suchmaschinenoptimierung!

Suchmaschinenoptimierung sollte jeder Unternehmer betreiben, welcher eine Website und auch verstanden hat, dass man diese nicht nur hat, „weil man datt heut so hat!“, sondern diese als Auftragsmultiplikator sowie Generator für neue Kunden und zur Bindung von Bestandskunden nutzen kann. Besonders für Unternehmen mit Produkten, welche häufig im Internet beworben werden sowie für Webshops ist es unerlässlich, Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Bessere Suchmaschinenoptimierung = besseres Ranking = mehr Aufmerksamkeit = mehr Besucher = mehr Aufträge = mehr Geld. Cool, oder?

Bei der Preisgestaltung kommt es auf verschiedene Kriterien an. Um einen Preis nennen zu können, muss man wissen, welche Branche beworben werden muss und welche Ziele angestrebt werden.

Es gibt verschiedene Ausrichtungen der Suchmaschinenoptimierung, welche ausschlaggebend für die Preisgestaltung sind.

Wir beraten dich gerne in einem persönlichen Gespräch und schneiden die Maßnahmen und Werkzeuge passend auf dich, dein Unternehmen und deine Produkte und Dienstleistungen zu.

Fotografie

Ne Spaß, uns hat noch nie jemand gefragt, was Fotografie ist =)

Eine professionelle Fotografie setzt natürlich voraus, welche Aufnahmegeräte man verwendet. Mit einer Digitalkamera für 80 € kann man zwar fotografieren, aber professionell werden diese Fotos nicht. Wenn man jetzt die richtige Kamera hat, muss man die jetzt noch richtig einstellen 🙂
Bei einer professionellen Fotografie werden natürlich auch die Gegebenheiten und Einflüsse berücksichtigt. Verschiedene Ebenen, Höhen oder auch verschiedene Lichteinflüsse beeinflussen die Qualität des Fotos. Diese sind aber mit professionellen Kameras beeinflussbar.

Klar, nach der professionellen Fotografie kommt die Bildbearbeitung, um alles aus den Fotos rauszuholen.

Eine Werbeagentur ist mit der Kameraführung geübt und hat bereits vor dem Fotografieren eine Vorstellung, wie die Fotos am besten werden.

Fotografie ist eigentlich ein klares Thema, daher wiederholen sich die Fragen nicht so häufig. Solltest du aber trotzdem weitere Fragen haben, nimm Kontakt mit dem Team von pechschwarz Media auf.

Social Media Marketing

Jeder von uns kennt Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter oder Xing und jeder nutzt sie. Diese Plattformen werden auch von immer mehr Unternehmen zu Marketingzwecken genutzt. Social Media Marketing ist also die aktive Teilnahme an diesen Plattformen. In größeren Unternehmen gibt es sogar Mitarbeiter, die Social Media Marketing Manager genannt werden. Vor Jahren wurde es bereits von Experten vorausgesagt, dass die Social Media Plattformen eine wichtige Rolle spielen werden, doch viele Unternehmen haben nicht darauf gehört und Social Media vernachlässigt. Es ist aber spätestens jetzt an der Zeit seine eigene Community aufzubauen.

Social Media Marketing ist eine gute Möglichkeit um folgende Ziele zu erreichen:
– Unternehmensimage stärken
– Neukundengewinnung
– Kundenbindung
– Bekanntheit
– Reichweite
Die Kosten belaufen sich gerade für kleine Unternehmen im niedrigen Bereich. Je größer die Community wird, die man sich aufbaut, desto mehr Arbeit steckt dahinter. Jedoch kann man auf diese Weise viele Unternehmensziele erreichen.

Studien belegen, dass 85% der Deutschen im Internet unterwegs sind. Man kann also sagen, dass fast jeder in Deutschland im Internet unterwegs ist und somit bewusst oder unbewusst auf dein Unternehmen stoßen kann. Die Reichweite ist also exorbitant hoch und leicht erreichbar.

Wichtig ist, dass man seine Community aufbaut. Das heißt, du musst regelmäßig etwas posten und dabei nicht übertreiben. Zuviele Beiträge am Tag könnte deine Follower verärgern und verscheuchen und bei zu wenigen Beiträgen wächst die Community nur sehr langsam. Eine goldene Regel gibt es da nicht und man muss beobachten wie die Community reagiert. Viele Unternehmen erreichen eine höhere Reichweite indem sie Gewinnspiele veranstalten, wo der Follower den Beitrag teilen und Freunde auf dem Beitrag markieren muss. Dadurch nutzt das Unternehmen also die Freunde des Followers und im Optimalfall nehmen die Freunde auch an dem Gewinnspiel teil.

Wenn man sein Social Media Marketing vernachlässigt hat, sollte man sich professionell beraten lassen. Und natürlich ist das Neuland und man hat viele Fragenzeichen im Kopf. Kein Problem – pechschwarz Media ist das Stichwort. Wir freuen uns darauf dich persönlich kennenzulernen und dir weitere Fragen zu beantworten.

Nimm Kontakt auf!

Du konntest hier noch nicht alle Antworten auf deine Fragen finden? Dann nimm jetzt Kontakt mit uns auf. Wir stellen dir gerne den pechschwarzen Service zur Verfügung.